Spendenaufruf für Penha

Die von der AZB Plus e.V. „angestellte“ Helferin Penha, die als sprach- und ortskundige Assistentin stets im Dentomobil anwesend war, hat sich während der gesamten Einsatzperiode überdurchschnittlich eingesetzt. In Anbetracht der wenigen Stunden, die zur „Einarbeitung“ in den neuen Beruf zur Verfügung standen, hat sie von Beginn an Erstaunliches geleistet. Alle ärztlichen Einsatzteams vor Ort waren mit ihrer Arbeit sehr zufrieden und auch für Dr. Gerd Pfeffer hat sie durch ihre Verlässlichkeit die Organisationsabläufe im Dentomobil aus großer Entfernung erheblich erleichtert.

Penhas großer Wunsch ist es, einen anerkannten Ausbildungskurs als zahnärztliche Assistentin zu absolvieren, um einen anerkannten Beruf zu erlangen, mit dem sie zukünftig in der Lage ist, sich und ihren kleinen Sohn selbständig zu versorgen. Einen solchen Berufsausbildungskurs kann sie ab Mitte März in Joao Pessoa beginnen; er dauert 19 Monate, die Gesamtkosten dafür werden ca. 3.350 R$ (etwa 1.000 Euro) betragen.

Alleine kann sie diese Summe in ihrer derzeitigen Situation als Arbeitslose nicht aufbringen. Die AZB Plus e.V. sieht hier ein „soziales Investment“ und wird Penha gerne unterstützen. Aber auch alle Teams, die sie in ihrem Einsatz kennenlernen durften, sind aufgerufen, für Penhas Ausbildung zu spenden! Die Spende kann auf das Konto der AZB Plus überwiesen werden, Stichwort „Penha“. Die Gelder werden direkt über Dr. Gerd Pfeffer an Penha weiter geleitet. Für jede Spende gibt es natürlich auch eine steuerlich absetzbare Bescheinigung. Herzlichen Dank!