Liebe Interessentinnen und Interessenten!

Die Aktionsgemeinschaft Zahnarzthilfe Brasilien wurde 1991 in Baden-Baden gegründet. Ziel der AZB plus ist es, der mittellosen Bevölkerung, vornehmlich in Brasilien, aber auch in anderen Ländern, zahnärztliche Behandlung zu gewähren und umfassend humanitäre Hilfe zu leisten. So konnten von weit über 300 Kollegen-Teams bisher etwa 650.000 Patienten in den Slumgebieten und Indianerreservaten Brasiliens behandelt werden (Stand Februar 2017). 

Mitmachen können nur approbierte Zahnärzte und Zahnärztinnen. Mitglied im Verein kann jede volljährige Person werden. 

Finanziert wird die AZB plus e.V. über Spenden und durch eine Altgoldsammelaktion von Zahnarztpraxen in ganz Deutschland.

Dr. Ulrich Wagner, 1. Vorsitzender AZB plus e.V.

NEWS-TICKER

Erfahrungsberichte
Erfolgreicher Einsatz in Paripe/Salvador

Unser Dentomobil stand von März bis Juni auf dem schönen Garten-Gelände der brasilianischen Freimaurer, das direkt an der Allerheiligenbucht, der „Bahia de todos os Santos“, liegt. In dieser Zeit standen an 52 Arbeitstagen 9 KollegInnen und 3 HelferInnen für über 1000 Patienten zur Verfügung.

ALS FRISCHGEBACKENE ZAHNÄRZTIN AUF NACH BRASILIEN!

Ich hatte schon lange den Wunsch nach meinem Examen im November 2016 bei einem zahnmedizinischen Einsatz in einem Hilfsprojekt dabei zu sein. Mein Abenteuer in Brasilien als frisch gebackene Zahnärztin begann dann Anfang März 2017 bei der AZB plus. 

Abenteuer Zahnarzthilfe – Einsatz auf Boipeba

Unser Dentomobil für einen Behandlungseinsatz klar zu machen, dauert einige Stunden. In den Tropen wird es bereits gegen 18 Uhr dunkel und wir brauchen Tageslicht. Der Dorfplatz ist eine grüne Wiese, etwa so groß wie ein halbes Fußballfeld. Wir wählen einen Standort, der neben dem örtlichen Gesundheitsposten liegt, um den dortigen Wasseranschluss zu nutzen. Außerdem muss der Untergrund eben sein. 

Was man in der ersten Stunden auf einem AZBplus-Einsatz beim Aufbau des Dentomobils so erleben kann, schreibt Clarissa Delpy spannend in ihrem ausführlichen Erlebnisbericht "Abenteuer Zahnarzthilfe – Einsatz auf Boipeba".